Compend unterstützt „Wir machen Schule.Machen Sie mit“

Andy Scott von der Stiftung (von links), compend-Geschäftsführer Rudolf Glück und Prokuristin Michaela Müll bei der Übergabe der Spende an Andreas Precht.

SCHRAMBERG, 13. Juli – Das Sulgener Unternehmen compend unterstützt die Spendenaktion „Wir machen Schule. Machen Sie mit“ mit einer Spende von 2000 Euro. compend arbeitet seit Jahren eng mit der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn zusammen und sorgt für Drucker- und Kopiersysteme in der Stiftung.

Für compend-Geschäftsführer Rudolf Glück war es daher selbstverständlich, den Schulneubau für hörgeschädigte, blinde und sehbehinderte Kinder in Heiligenbronn auch mit einer Spende zu unterstützen, denn compend liefert auch die Drucker- und Kopiertechnik für die neue Schule. Vermittelt wurde dies von Andy Scott aus der IT-Abteilung der Stiftung, der für die Zusammenarbeit mit compend zuständig ist.

„Das Schöne ist, dass die Stiftung hier vor Ort ist und man sehen kann, wohin das Geld geht“, sagte Glück bei der Übergabe der Spende. Auch compend-Prokuristin Michaela Müll zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Stiftungsangebote. Mit dem Schulneubau verbessert die Stiftung nun die Angebote für Kinder mit Sinnesbehinderungen. Vor vier Jahren war die Stiftung angetreten, mindestens eine Million Euro Spenden für den Neubau der Schulen zu sammeln, da die bisherigen Schulgebäude in Heiligenbronn teilweise in einem nicht mehr sanierungsfähigen Zustand sind.

Zudem sind die alten Räume für Kinder im Rollstuhl nicht erreichbar. „Das Ziel war äußerst ehrgeizig“, blickt der für die Spendenaktion verantwortliche Referatsleiter Andreas Precht zurück. „Doch wir waren uns sicher, dass wir uns auf die Hilfsbereitschaft der Menschen und Unternehmen in der Region und darüber hinaus verlassen können.“

Noch knapp 25.000 Euro trennen die Spendenaktion vom Überschreiten der Millionenmarke. Das neue Schulgebäude in Heiligenbronn steht inzwischen kurz vor der Fertigstellung. Bereits im September, also zum Beginn des nächsten Schuljahres, werden die sinnesbehinderten Schülerinnen und Schüler, die zum Teil von weit her zum Schulbesuch anreisen, die neue Schule für sich in Besitz nehmen.

„Überall in Heiligenbronn ist schon die Vorfreude zu spüren“, berichtet Precht. Das neue Gebäude sei technisch auf dem aktuellen Stand, die Klassenräume wirkten freundlich und böten die besten Voraussetzungen für einen zeitgemäßen sonderpädagogischen Unterricht. Doch vorher gibt es noch viel zu tun: der Innenausbau schreitet mit großen Schritten voran, und auch die Außenanlagen rund um die neue Schule nehmen Form an.

Auch weiterhin ist die Stiftung dankbar für Spenden für das 12-Millionen-Euro-Projekt, die unter dem Stichwort „Schule“ auf das Konto 540 340 bei der Sparkasse Rottweil (BLZ 642 500 40) eingezahlt werden können.